Was macht eigentlich die Jugend- forscht - AG?

Unsere AG gibt es nun schon seit über 7 Jahren. Mit großem Eifer wird geforscht und der Erfolg bei den Wettbewerben bestätigt unsere sehr gute Arbeit. Wir haben Schul- und Betreuerpreise erhalten und unsere Schüler werden zu weiteren Wettbewerbsrunden auf Landesebene eingeladen, dies führte u.a. zum Landessieg Baden-Württemberg im Bereich Arbeitswelt.

Neben neuen interessierten Schülern kommen auch öfters Geschwisterkinder von gestandenen AG- TeilnehmerInnen dazu. Das freut uns vor allem deshalb, weil wir uns auch als ein gewachsener Sozialraum sehen. Wir Betreuer werden von der großen Forschergruppe (>20 Teilnehmer) stets gefordert. Gleichzeitig lernen wir viel Neues und entwickeln uns durch Eure Projekte weiter. Danke an Euch!!!

Nach einer spannenden und erfolgreichen Wettbewerbsrunde 2018 mit 5 Projekten und Preisauslobungen und unserem traditionellen Pizzafest hat sich die AG dieses Frühjahr mit dem Thema „Elektromobilität“ auseinander gesetzt.

Hierzu haben wir ausschließlich von Preis- und Fördergeldern zwei moderne 1:10 Elektro-RC-Trucks angeschafft, die bis zu 50 km/h schnell fahren. Nach einigen Übungsrunden sind wir auf dem Sportplatz eine Rallye auf einem selbst angelegten Parcours gefahren. Das war eine große Freude!

Es hat allen großen Spaß gemacht und es stellten sich viele Fragen: Wie funktionieren eigentlich Akkus? Welche Akkutypen gibt es? Was ist ein Getriebe und ein Differential? Wie funktionieren moderne Elektromotoren der neuesten Generation (brushless)? Wie hängen Fahrstil und Verschleiß zusammen? Ist eine flächendeckende E-Mobilität wirklich die Lösung unserer Verkehrs- und Umweltprobleme? Wie funktioniert die 2,4 Gigaherz Funkverbindung, die auch bei WLANs zum Einsatz kommt? Viele spannende Fragen!

Sehr wahrscheinlich entstehen neben den ohnehin schon für 2019 geplanten Projekten aus diesen Themenkreisen auch wieder neue Projektideen, wer weiß?

Bis dahin
Eure Susi Bayer / Tilman Ellwanger