Kunst am Rad- Kreative Projektarbeit beim Holland- Austausch

Vom 10. bis 16. November 2018 fand am Bergstraßen-Gymnasium Teil 1 des diesjährigen Holland-Austauschs statt. Neunzehn Schülerinnen und Schüler aus dem kleinen Ort Silvolde in den Niederlanden verbrachten eine Woche bei Neunt- und Zehntklässlern des Bergstraßen-Gymnasiums und ihren Familien. Die Woche war durch ein vielfältiges Programm gekennzeichnet, das von einem gemeinsamen Frühstück über Kulturprogramm und Sightseeing in Heidelberg bis hin zu einem Bowling-Wettbewerb für jeden etwas parat hielt.

Neben dem Kennenlernen der deutschen Kultur stand vor allem auch der intensive Austausch auf Englisch – als gemeinsamer Kommunikationssprache – im Vordergrund.
Im Rahmen der diesjährigen Projektarbeit „Kunst am Rad/Bike Art“ war neben Kommunikation vor allem auch Einfallsreichtum gefragt. In deutsch-holländischen Kleingruppen hatten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, alte Fahrräder unter einem zuvor selbst gewählten Motto umzugestalten. Ein kleines Budget von nur 10 Euro für den Kauf von Materialien erforderte Kreativität und Improvisationstalent.

Die Präsentation der Räder fand am letzten gemeinsamen Abend vor Eltern, Geschwistern und Lehrern in der Kulturbühne Max in Hemsbach statt. In Manier von Shopping-TV-Sendungen wurden auf Englisch u. a. das deutsch-holländische Fußball-Freundschafts-Fahrrad, der Santa 2000 (eine Alternative für den Weihnachtsmann zur Auslieferung der Geschenke) oder das Musikbike mit Turntables und diversen integrierten Instrumenten präsentiert. Die kreativen und äußerst humorvollen Darbietungen sorgten nicht nur für begeisterte Eltern, sondern auch für stolze Schülerinnen und Schüler.

Im März sind es nun die deutschen Jugendlichen, die gemeinsam mit ihren Lehrern, Frau Pauldrach und Herr Steinmüller, nach Silvolde reisen und dort eine sicherlich spannende Woche erleben werden. Alle freuen sich schon auf das Wiedersehen. Tot ziens!