„Kinder helfen Kindern“ der Weihnachtspäckchenkonvoi macht Halt am Bergstraßen-Gymnasium

3 Milliarden Euro – so viel wurde im vergangenen Jahr in Deutschland für Spielwaren ausgegeben. 

Vor diesem Hintergrund fiel es Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 des Bergstraßen-Gymnasiums nicht schwer, ein Geschenk für den „Weihnachtspäckchenkonvoi“ des Ladies’ Circle Deutschland zu packen, von dem sie glaubten, dass es anderen Kindern eine Freude macht.

Je nach Alter und abhängig davon, ob für einen Jungen oder ein Mädchen, wurden die Päckchen ganz unterschiedlich bestückt. Von Handschuhen, Mützen, Schals, über Bälle, Drogerieartikel, Spiele, Schreibzeug und Süßigkeiten war alles dabei. Dabei sollte nichts neu gekauft werden, sondern der Gedanke im Vordergrund stehen, selbst auf etwas zu verzichten.

Ganz nach dem Motto „Kinder helfen Kindern“ wurden so fast 100 Weihnachtspäckchen beigesteuert, die zu bedürftigen Kindern in Waisen- und Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten und Schulen in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine gebracht werden.

Gerade die Idee, anderen Kindern an Weihnachten eine Freude zu bereiten, war für viele Schülerinnen und Schüler der Beweggrund, am „Weihnachtspäckchenkonvoi“ teilzunehmen.