Exkursion der Physikkurse K1 und K2 ans Max-Planck-Institut in HD

 

Am 22. Januar 2019 besuchte die Kursstufe des Bergstraßen-Gymnasiums das Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg.Das MPIK ist eines von 84 Instituten und Forschungseinrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., die 1948 in Nachfolge der 1911 errichteten Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft gegründet wurde und der Grundlagenforschung verpflichtet ist. Diese Exkursion bot uns einen tiefen Einblick in die Experimentalphysik und Forschung  am MPIK und konnte bei einigen Schülern Interesse an forschenden und oder physikalischen Berufen wecken.

Um 8:30 Uhr fuhren die Physikkurse der K1 und K2 mit Herrn Rabe und Frau Haberkant von Hemsbach nach Heidelberg. Dort angekommen, erhielten wir einen einführenden Vortrag mit Überblick über Struktur, Geschichte und Forschungsgebiete des Instituts von Prof. Dr. Klaus Blaum, einem der sechs Institutsleiter. Danach durften wir bei sechs Führungen Bereiche des MPIKs kennenlernen und Projekte des Instituts betrachten. Verschiedene Experimente, unter anderem aus dem Gebiet der Astroteilchenphysik und der Quantendynamik, waren Teil der ca. zweistündigen Führung.Dabei wurden uns auch das berühmte H.E.S.S Teleskop vorgestellt, das kosmische Gammastrahlung sichtbar machen kann. Außerdem wurden uns Anwendungen der ALPHATRAP-Penningfalle vorgestellt, in der hochgeladene Ionen gespeichert werden können. Highlights der Führung waren hochaktuelle Themen wie Antimaterie und dunkle Materie. Zwischen den Führungen konnten wir uns mit leckeren, belegten Brötchen stärken.Gegen 15.00 Uhr wurden wir nach einem gemeinsamen Gruppenfoto wieder verabschiedet.  

Hannah Andreae K2