SOL Konzept

Natürlich fallen auch bei uns aus unterschiedlichsten Gründen immer wieder Vertretungsstunden an. Wenn es sich um planbare Vertretungsstunden handelt, die aufgrund der Wahrnehmung anderer Dienstpflichten wie beispielsweise der Abnahme von Lehrproben entstehen, gibt die Lehrkraft in der Regel der Klasse Aufgaben. Dies ist jedoch beispielsweise im Krankheitsfall nicht immer möglich.

Um diese unvorhersehbaren Vertretungsstunden möglichst sinnvoll nutzen zu können, haben wir uns für das Konzept "SOL" entschieden. SOL bedeutet Selbstorganisiertes Lernen.

Hierfür erhält jede Schülerin und jeder Schüler von uns mit Eintritt in Klasse 5 einen eigenen Ordner, der von den Fachlehrern mit unterschiedlichen Arbeitsmaterialien gefüllt wird, die zur Vertiefung des im Unterricht erarbeiteten Stoffes dienen. 
Da es erfahrungsgemäß im Laufe der Mittel – und Oberstufe für die Schülerinnen und Schüler immer schwieriger wird, bereits erlernte Kompetenzen sicher und zielgerichtet auch in neuen Zusammenhängen zu verwenden, ändert sich der Fokus der SOL – Arbeit. Es steht nun weniger das weitere Einüben aktuellen Stoffs im Vordergrund, vielmehr richtet sich der Blick nun auf das Wiederholen bereits erworbener Kompetenzen.
Die hier eingesetzten Wiederholungswerke bieten eine übersichtliche Darstellung dieser Stoffbereiche, der sich umfangreiche Übungen anschließen. Selbstverständlich stehen auch Lösungen zur Selbstevaluation zur Verfügung.
Neben der Wiederholung fachlicher Kompetenzen wird auf diese Weise die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler gefördert, die insbesondere in der Oberstufe bei der Aufarbeitung individueller Lücken eine große Rolle spielt.